Kontakt

Ideal Standard

Küchenarmaturen jetzt noch widerstandsfähiger

Die neue PVD-Oberflächenveredlung von Ideal Standard ist zweimal kratzfester als Chrom

PVD
Quelle: Ideal Standard, Armatur mit PVD-Beschichtung

Küchenarmaturen von Ideal Standard stehen für innovative Technik und herausragenden Komfort bei hoher Funktionalität. Damit sie ihren Nutzern noch länger Freude bereiten, sind viele Armaturen jetzt optional mit einer neuen Oberfläche in Edelstahl-Optik verfügbar. Die PVD-Beschichtung erfüllt hohe Designansprüche und ist darüber hinaus doppelt so kratzfest wie Chrom. Die widerstandsfähigen Armaturen sind durch diese Beschichtung vor Kratzern und Abrieb geschützt und behalten ihren Farbglanz über Jahre hinweg. Sie sind noch belastbarer und korrosionsbeständiger und halten dem Küchenalltag ohne Probleme stand.

PVD steht für Physical Vapour Deposition. Das Verfahren, das ursprünglich aus der Weltraumforschung stammt, wurde von Ideal Standard für Küchenarmaturen abgewandelt und perfektioniert. Durch Vakuum- Metallisierung werden verschiedene Materialien wie Aluminium, Gold, Silber oder Platin auf die Armatur „aufgedampft“. Es ist eines der aufwändigsten Verfahren zur Oberflächenbeschichtung, das gleichzeitig die besten und widerstandsfähigsten Ergebnisse liefert. Verwendet wird auch in Branchen wie der Elektronikindustrie oder der Medizintechnik, in denen häufig massive Edelmetallteile durch beschichtete Komponenten ersetzt werden.

Ab Mai 2013 sind die Küchenarmaturen Ceramix, Cerasprint, Retta, Active und Nora optional mit PVD-Beschichtung erhältlich. Sie sind ideal für alle, die hohe Qualität und Widerstandskraft schätzen und gleichzeitig nicht auf hochwertiges Design verzichten möchten.

Weitere Informationen über Ideal Standard Küchenarmaturen finden Sie auch in der Ideal Standard Mustertafel.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button